Sommerkurs auf Burg Wahrberg/Mittelfranken

Zeichnen und Malen in der Natur

Donnerstag 20.06. - Sonntag 23.06.2019

Veranstaltungsort

Die Burg Wahrberg liegt auf einer Anhöhe im oberen Altmühltal in Mittelfranken mit weitem Blick über Wiesen und Wälder und ist von München aus in ca. 2 Stunden mit dem Auto erreichbar oder auch mit Zug und Bus. Im Jahr 888 wurde die Burg erstmals urkundlich erwähnt und hat bis heute ihre ruhige, ungestörte Alleinlage bewahrt. Maria Bornebusch, die Gastgeberin, sorgt mit liebevoller Betreuung für das leibliche Wohl, so dass in einer entspannten Atmosphäre viel Raum für Kreativität entsteht.

Der Kurs

Die Natur zeigt eine unendliche Fülle an Formen und Farben. Vom Mikrokosmos einer Baumrinde bis zum Makrokosmos der umgebenden Landschaft. Ziel ist es, im unmittelbaren Anschauen und Erleben der Naturformen individuelle bildnerische Annäherungen zu finden. Zeichnungen und Skizzen sollen im eigenständigen malerischen Prozess weiterentwickelt und verwandelt werden. Das Wachsen und Vergehen in der Natur als Vorbild für ein offenes und prozesshaftes Arbeiten. Gemeinsame zeichnerische Übungen und thematische Vorgaben im Wechsel mit freiem Arbeiten. Anhand von Fotos und Katalogen werden wir wichtige Positionen der künstlerischen Auseinandersetzung mit Naturformen diskutieren.

Material

Material bitte mitbringen: Zeichenstifte (Bleistifte, Tusche, Kohle, Kreiden etc.), Pinsel, Acryl- oder Ölfarben, Malgründe nach Bedarf (Skizzenpapier, Packpapier, Leinwände, Malpappen). Bei Bedarf Staffelei und Hocker.

Arbeitsbesprechung Diskussion

Arbeitsbesprechungen von bereits vorhandenen Bildern sind möglich. Wichtige Positionen der künstlerischen Auseinandersetzung mit Naturformen werden anhand von Katalogen diskutiert.

Kursdaten Gebühren
Unterbringung

Kursdauer Donnerstag 20.06. – Sonntag 23.06.2019

Arbeitszeiten täglich 9 - 12 und 14 - 17 Uhr.

Kursgebühr 250.- Euro zuzüglich Unterbringung/Verpflegung.

Eine Veranstaltung des Atelierprojekt München, Kursbuchung

Information über das Seminarhaus Wahrberg, Anreise, Unterbringung

und Verpflegung: www.wahrberg.de